Urteil zu Storno Bearbeitungsgebühren

Airlines dürfen für die Stornierung von Flügen kein Bearbeitungsentgelt verlangen. Das entschied jetzt das Berliner Kammergericht. Dort hatte der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) gegen Air Berlin geklagt. Bei der Airline werden für die Stornierung eines nicht flexiblen Tickets 25 Euro fällig. Da die Kunden ein gesetzliches Kündigungsrecht hätten, dürfe diese Leistung nicht extra berechnet werden, befanden die Richter.

Außerdem untersagten sie, dass Steuern und Gebühren, die bei Stornierung erstattet werden müssen, von Air Berlin zu niedrig ausgewiesen werden. Für einen Flug von Berlin nach Frankfurt etwa wurden nur insgesamt vier Euro angegeben, obwohl nach Angaben des VZBV allein das Passagierentgelt in Frankfurt 14,70 Euro beträgt. Das Urteil (Az. 5 U 2/12) ist noch nicht rechtskräftig.

Dieser Beitrag wurde unter Reiseinformation abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen