US Airlines sollen Gepäckgebühr erstatten

Die US-Regierung bereitet ein neues Gesetz vor, dass Fluggesellschaften verpflichtet, den Passagieren bei verspätetem Gepäck die Gepäckgebühr zurückzuzahlen. Nach dem Gesetzentwurf soll die neue Vorschrift greifen, wenn der Koffer bei Inlandsflügen zwölf Stunden und bei internationalen Flügen 15 Stunden nach dem Fluggast am Zielort eintrifft. Das Verkehrsministerium hat jedoch die Möglichkeit, die Fristen auf 18 beziehungsweise 30 Stunden auszudehnen. Derzeit laufen Anhörungen bei den Marktteilnehmern. Wie US-Medien berichten, soll das Gesetz, das auch neue Berichtspflichten der Fluggesellschaften in Bezug auf verlorenes und verspätetes Gepäck enthält, bis Juli 2017 in trockenen Tüchern sein.

Dieser Beitrag wurde unter United Airlines, US Airways abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen