Ukraine: Behörden wollen die Passagierdaten

Nach einer neuen Richtlinie müssen alle Airlines, die internationale Flüge von, nach oder über ukrainische Flughäfen durchführen, künftig die Passagierdaten an den Grenzschutz und die Steuerbehörden übermitteln. Darüber informiert Ukraine International Airlines (UIA). Zu den Daten gehören Vor- und Nachname, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, Geburtsdatum sowie die Nummer des Passes oder anderer Identifikationsdokumente. Laut Airline sind die Reisebüros dazu verpflichtet, die Daten bei der Buchung eines UIA-Flugs in den Namensdatensatz (PNR) einzutragen. Nur bei Vollständigkeit und Korrektheit der Daten könne das Flugticket ausgestellt und die Beförderung gewährleistet werden. Nach den Beförderungsbestimmungen sei die vollständige Reservierung sowie das Ticketing eine Bestätigung dafür, dass ein Passagier eine Einwilligung zur Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten erteilt habe.

Dieser Beitrag wurde unter Reiseinfo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.