Flüge mit LATAM Airlines

Mit LATAM Airlines zu über 115 Destinationen in Lateinamerika

LATAM Airlines bietet Ihnen mehr als 1.500 Open Return Flüge täglich zu 140 Destinationen in 24 Ländern mit Flugverbindungen von Südamerika nach Europa, in die USA, Ozeanien und in die Karibik. Nach São Paulo gibt es Open Return Flüge von sechs europäischen Städten sowie 10 wöchentliche Verbindungen nach Santiago de Chile.  Alle Langstreckenflüge sind mit einem vielseitigen Zubringer-Netzwerk in Zusammenarbeit mit anderen Fluggesellschaften zu erreichen. Von Deutschland bringt die Fluggesellschaft Passagiere täglich mit der neuen Boeing 787 Dreamliner von Frankfurt am Main nach Santiago de Chile mit einem Zwischenstopp in Madrid. Ab Frankfurt fliegt LATAM Airlines täglich mit einer Boeing 777-300 nach São Paulo. Dank Nachtflügen kommen Sie erholt am Ziel an.

Neue Strecken innerhalb Lateinamerikas

Von Santiago de Chile können Passagiere ab Oktober 2017 ganz bequem zu drei weiteren Zielen in Argentinien reisen. Der A320 fliegt ab dem 2. Oktober dreimal wöchentlich nach Tucumán und ab dem 3. Oktober 2017 dreimal wöchentlich nach San Juan sowie ab dem 4. Oktober 2017 dreimal wöchentlich nach Neuquén.

Des Weiteren wird es ab dem 1. Januar 2018 eine Verbindung nach Bariloche geben, die ebenfalls dreimal wöchentlich bedient wird. Zur Hauptsaison 2017/2018 erweitert LATAM Airlines ihr Angebot auch um einen saisonalen Direktflug zwischen Santiago de Chile und Patagonien und verbindet damit die Hauptstadt mit dem knapp 3.300 Kilometer entfernten Puerto Natales. Die kleine Hafenstadt ist ein beliebter Ausgangspunkt zu den Hauptattraktionen Patagoniens und liegt nahe dem berühmten Nationalpark Torres del Paine. Mit den neuen Direktflügen nach Puerto Natales verkürzt sich die Anreise für Besucher des Parks um drei Stunden.

Ebenfalls hat LATAM Airlines seit dem 1. Juli 2017 eine neue Verbindung von Lima nach Jaen in Peru. Hinzu kommen zwei weitere neue Verbindungen zwischen Lima und Tucumán in Argentinien sowie Lima und San Jose de Costa Rica: Ab dem 1. September 2017 haben Passagiere die Möglichkeit, dreimal wöchentlich mit einem A320 in die aufstrebende Metropole Tucumán im Nordwesten Argentiniens zu reisen und ab dem 1. Januar 2018 fliegt LATAM Airlines dreimal wöchentlich mit einem A319 von Lima nach San Jose de Costa Rica.

Auch Brasilienreisende können sich über zwei neue Verbindungen freuen: Von São Paulo geht es ab dem 18. April 2018 dreimal wöchentlich nach Santa Cruz in Bolivien. Seit dem 17. August 2017 kommt zudem eine wöchentliche Verbindung zum Flughafen Rio de Janeiro-Santos Dumont hinzu. Zusätzlich bietet LATAM Airlines seit dem 18. Juli 2017 dreimal wöchentlich einen neuen Flug von Cusco nach Trujillo in Peru an. Diese Flugstrecken werden mit einem A320 bedient.

Neue Langstreckenverbindungen

Ab dem 5. Oktober 2017 wird die Fluggesellschaft eine neue Nonstop-Verbindung zwischen Santiago de Chile und Melbourne in Australien lancieren. Bei der Strecke von 11.000 Kilometern handelt es sich um die längste bisher angebotene Flugverbindung in der Geschichte der Fluggesellschaft. LATAM Airlines fliegt außerdem seit dem 1. Oktober 2016 als erste südamerikanische Fluggesellschaft von São Paulo nach Johannesburg in Südafrika. Die Airline bedient die Strecke dreimal wöchentlich und setzt eine Boeing 767 ein. Die neue Strecke ermöglicht Passagieren Verbindungen zu vielen weiteren Destinationen in Afrika und Südamerika, wie beispielsweise Kapstadt, den Seychellen, Lima oder Buenos Aires.

Mehr Beinfreiheit auf Open Return Flügen via São Paulo

Space+ sind die neuen Sitzplätze der Economy Class, die mehr Beinfreiheit birten. Bisher sind sie ausschließlich auf Open Return Flügen nach São Paulo verfügbar.

Wie viele Plätze gibt es?

  • Die Anzahl der Plätze hängt vom Flugzeugtyp ab.
  • Die Boeing 777-300 auf der Strecke FRA-SAO ist mit 30 Space+ Plätzen ausgestattet.
  • Dies sind die ersten beiden Reihen der Economy Class sowie zwei Reihen an den Notausgängen.

Wie viel zusätzliche Beinfreiheit bietet Space+?

  • Die Sitzabstände variieren je nach Reihe.
  • Space+ bietet mindestens 10 cm mehr Beinfreiheit (Sitzabstand Space+ ist 91,4 cm oder mehr) im Vergleich zum regulären Economy Class Sitzabstand (81 cm).

Neues Geschäftsmodell in Lateinamerika

LATAM Airlines führt in sechs südamerikanischen Ländern ein neues Geschäftsmodell ein, das zum jetzigen Zeitpunkt bereits in Chile, Argentinien, Brasilien, Kolumbien und Peru Anwendung findet. Die Änderung betrifft ausschließlich Inlandsflüge, die einzeln und NICHT in Verbindung mit einem internationalen Flug verkauft wurden. Die Angebote SAA und Net Fares sind ebenfalls nicht davon betroffen.

Das neue Geschäftsmodell soll die Tarifstruktur vereinfachen, indem es dem Passagier ermöglicht, die Tarifgruppe oder das Tarifpaket (Bundle ) auszuwählen, das auf seine Bedürfnisse zugeschnitten ist. Jedes dieser Pakete (Bundles) beinhaltet bestimmte Leistungen.

Die Tarifbezeichnungen für diese neuen Tarifgruppen oder Pakete lauten wie folgt:

Nur die Gruppen SE und SF schließen das Mitführen von Frachtgepäck ein, ohne zusätzliche Kosten zu verursachen.

Dieser Beitrag wurde unter Flüge abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.