Tunesien: Selbstmordanschlag im Zentrum von Tunis

Tunesien: Selbstmordanschlag im Zentrum von Tunis
Stand: 29. Oktober 2018

Medienberichten zufolge ist es am frühen Nachmittag des 29. Oktober im Zentrum von Tunis zu einem Selbstmordanschlag gekommen. Schauplatz war die stark frequentierte Prachtstraße Avenue Habib-Bourguiba mit zahlreichen Cafés, Restaurants und Geschäften am Rand der Altstadt. Offenbar zündete eine Frau ihren Sprengsatz in der Nähe von Polizisten.

Berichte über die Zahl von Toten und Verletzten liegen bisher nicht vor.

In Reaktion auf den Anschlag hat das Auswärtige Amt am Nachmittag des 29. Oktober seinen Sicherheitshinweis aktualisiert. Es informiert über die Explosion in der Innenstadt von Tunis und rät bis auf Weiteres zum weiträumigen Meiden des betroffenen Areals auf. Zudem weist das Amt – wie bisher – auf die seit Jahren bestehende erhöhte Terrorgefahr im Land hin und fordert insbesondere dazu auf, Menschenansammlungen auf öffentlichen Plätzen und vor touristischen Sehenswürdigkeiten zu meiden.

Aktuell reisen Gäste einer Reisegruppe von uns in Tunesien. Sie waren zum Zeitpunkt des Anschlags fernab von Tunis zwischen Sfax und Hammamet. Es geht ihnen allen gut.
Die nächste Tunesienreise beginnt am 16. November, weitere Reisen erst wieder im nächsten Jahr.
Wir haben bei allen unseren Tunesienreisen Maßnahmen ergriffen, um Menschenansammlungen grundsätzlich zu meiden und den Aufenthalt im öffentlichen Raum vor touristischen Sehenswürdigkeiten auf das Nötigste zu reduzieren. Wir beobachten die weitere Sicherheitslage und ergreifen bei Bedarf weitere, für die Sicherheit unserer Gäste erforderliche Maßnahmen.

Alle unsere Tunesien-Gäste haben unabhängig von diesem Selbstmordanschlag in diesem und im nächsten Jahr ein Recht auf kostenlose Umbuchung bis vier Wochen vor Abreise.

Wenn Sie keine Sicherheitsmails mehr erhalten möchten, senden Sie uns bitte eine E-Mail mit Angabe Ihrer Agenturnummer an: unsubscribe-ag@studiosus.com
Unser Sicherheitsservice ist selbstverständlich völlig kostenlos für Sie.

Mit freundlichen Gruessen

Ihr Studiosus-Sicherheitsmanagement

Dieser Beitrag wurde unter Flüge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar